Archive for April, 2006

Alive and coughin…

April 28, 2006

Vor 18 Monaten etwa bin ich in mein jetziges Domizil eingezogen. Möbeltechnisch spärlich ausgerüstet (nach der letzten (weiblichen) Katastrophe), war in der leeren Wohnung jeder Schritt der Nachbarn, samt Echo, zu hören. Mitten in der Stadt hat man sich auch bald an das Dauergemurmel der Passanten, schreiende Kinderwägen und betrunkenes Gegrölle des nächtens gewöhnt.
Wenn heute jedoch die Fenster zu sind, gibt es meist nur zwei Geräusche zu hören, ein ungewöhnliches Brummeln des Kühlschrankes und der Keucher.
Der Kühlschrank hört sich sehr seltsam an, ich habe aber aufgegeben darüber nachzudenken, was es sein könnte.
Dann gibt es den Keucher (Miss Mauve hat ihn den Hustinettenbär getauft). Irgendwo im Hause residiert also ein Mitmensch, der 24/7 am husten ist (man frägt sich wirklich wann dieser arme Hund schläft, bellt er doch auch nachts um drei). Nein, kein normales Husten, schon ganz hässliches Bellen und Keuchen aus den grauen Untiefen schwer angeschlagener Lungen. Unheilbar sozusagen. Fall für die Klinik. Aber man gewöhnt sich auch daran.

Doch plötzlich war er weg. Kein Keuchen, nicht mal ein leises Hüsteln, röcheln, nichts mehr.

Der Leser denkt jetzt: "Ganz klar, verstorben".

Dachte Dr. Jekyll auch.

Aber nein, nach zwei Wochen Abstinenz keucht der Hustinettenbär jetzt wieder fröhlich!
Ich bin echt beruhigt. Hätte ihn schon vermisst.

Advertisements

happy birthday

April 27, 2006

Mom Jekyll turnes seventy today!

So I thought I blog her a cake.

I know, you don´t know anything about the internet or blogging, your name is not John and your not jewish, but anyways…

Happy Birthday!
                    Unbenannt1.jpg

radioactive man

April 26, 2006

20 years ago the reactor of the nuclear power plant in Chernobyl exploded, due to too much vodka inside the operators. As a result the whole area was fucked up, clouds of radioactive particles were blown all over the place. Young Dr. Jekyll had to drink his beer at the bar instead of a beer garden.

I remember our physics teacher telling us all about it, "gamma rays" was the new term to talk about. Mushrooms were banned from the dinner plate.

People were discussing about the poor people over there. I said "What the fuck, the russians are our enemies, aren´t they?" Ugly looks at young Dr. Jekyll…

bad news at the mechanical department

April 25, 2006

Der Tag hat ja ganz gut angefangen, bis auf die Tatsache, daß ich wohl bis ans Ende meiner Tage mit der Rüsselpest leben muß. Auch konnte ich noch damit leben, daß Herr K. mich wieder mal mit einer seiner dringenden Kalkulationen genervt hat (bei ihm ist alles dringend, vermutlich auch wenn er aufs Klo geht oder seine Frau befriedigt).

Doch dann zogen dunkle Wolken auf, die Tiere verkrochen sich im Wald, die Uhren hörten auf zu ticken, und mein Telefon klingelte.

Herr K. der Zweite (nicht verwandt mit dem nervigen K., K. der Zweite ist ein sehr netter Mensch, verursacht auf Geschäftsreisen allerdings immer posthopfige Kopfschmerzen) am anderen Ende verkündete den aktuellen Stimmungsbericht vom Kunden R., nachdem einige Ergebnisse der aktuellen Untersuchung doch sehr negativ ausgefallen waren.

28507_bild3_a8.gif

Grundsätzlich verdiene ich hier ja zu wenig, um mir wirklich Gedanken darum zu machen, ob unsere Kunden zufrieden sind. Fast egal was hier schief läuft, ich kann abends trotzdem ruhig einschlafen.

Aber gerade bin ich mit dem Latein am Ende, nachdem ich mich mit diesem Thema vor sechs Monaten schon intensiv rumgeschlagen habe. Damals verkündete und verbreitete ich auch noch stolz die Ergebnisse, positiv gestimmt, das Problem gelöst zu haben. Nun ist die Katastrophe noch größer als vor meinem Einschreiten.

Panik macht sich breit in Dr. Jekylls Kopf. Sollte ich mir gleich einen neuen Job suchen? Hätte ich im Studium besser aufpassen sollen, oder gar öfter die Vorlesungen besuchen? Ins Bett legen und mich tot stellen? Profialkoholiker werden?

Wild and Untamed Thing

April 20, 2006

Homage to Dr. Frank N. Furter, who turned sixty yesterday

and the best show ever

B000055WK4.03.LZZZZZZZ.jpg

You get a hit and your mind goes ping
Your heart'll pump and your blood will sing
So let the party and the sounds rock on
We're gonna shake it 'till the life has gone
Rose tint my world
Keep me safe from my trouble and pain

 

Kevin Ray Underwood from Oklahoma

April 19, 2006

I could not help it, I was reading in the loserblog all morning.

He is just an average, typical, boring next-door-joe from the US, like there are millions over there and everywhere. He had major depressions, didn´t get a girl, loserjob and loserlife. But when you read his blog, you would usually not think he would kill, rape and try to eat someone.

Of course, the idiots (like me) reading his blog find all kind of shit between the lines. But many other bloggers would have written the same stuff, but kills are zero.

Examples:

Kevin: Also, everywhere I go, everyone is acting like even bigger bitches and assholes than usual.

Dr. J.: Happens to me all the time.

Kevin: Ok, New Year’s Eve. I got really drunk. Really really drunk.

Dr. J.: Happens every year.

Kevin: I’ve been hugged probably maybe ten times in the last 15 years or so. Most of those by relatives, like grandparents and aunts, and stuff like that. I’ve only hugged two girls that were not relatives, in my entire life.

Dr. J.: Poor loser

Kevin: Then another thing that bothers me is of course the whole sex and relationships thing. I’m 23 and I’ve only had sex once.

 Dr. J.: Superloser

Kevin: I am retarded. Earlier, while standing in front of the bathroom mirror, I put a golf ball in my underwear, and then pulled the underwear tight, so that it looked like I had three testicles. And that was before I started drinking.

Dr.J.: I don´t do this, even when drinking. Two are enough. You are retarded.

But there are a few exceptions, that (reading them now) are suspicious:

Kevin: Today was a great day. I can think of only a few things that could have made it better, but I’m not going to say it, because it’s dirty. So very dirty.

Dr.J.: I think of dirty things too, but not chopping young girls, son of a bitch.

Kevin: I mean it, I really need a girlfriend. It’s not just depressing anymore, it’s actually starting to have a negative effect on my mental state I think. For example, my fantasies are just getting weirder and weirder. Dangerously weird. If people knew the kinds of things I think about anymore, I’d probably be locked away. No probably about it, I know I would be.

Dr.J.: Thats about the time he should have went to a specialist…

Anyways, it´s all pretty average and normal. He wrote in good english (as far as I can say), expressed a lot of his feelings and thoughts. But then the loserbrain snapped and went overboard. Why? I don´t feel sorry for the loser, just wonder how it happens. The Yankees will find a punishment, which he deserves.

My sympathy is with the family of Jamie Rose Bolin

Go ahead and arrest me. She is in there. I chopped her up

April 18, 2006

Dr. Jekyll, zurück im Internetcafe Büro, liest sich nach vier Tage Nachrichtenabstinenz ein bischen durch das Weltgeschehen. Die Geschichtsbücher wurden wohl nicht umgeschrieben. Daß die Palästinenser und Israelis sich kloppen ist ja schon ein Klassiker, Papst Ratze hatte Geburtstag, mir eigentlich auch recht wurst.

Bei den Yankees wurde ein zehnjähriges Mädchen von einem Loser geschlachtet. Auch nichts ungewöhnliches, schon gar nicht bei diesem degenerierten Volk. Der Unterschied: Der Loser hat geblogt. Und nun fallen die Degenerierten über den Kerl her, lesen seinen blog und geben dämliche Kommentare ab.

Sensationslustigerweise habe ich auch im Loserblog gelesen (und Kommentar 672 abgegeben). Der Loser ist ein Langweiliger, hat Depressionen und kommt nicht mit seinem Leben zurecht (Single, bored, and lonely), wie es nun mal in unserer Welt passiert, da ist er nicht alleine. Interessant finde ich, wie offen er über sein Seelenleben berichtete (hier beispielsweise), blöd war nur, daß vermutlich nie jemand zugehört hat. Plötzlich rastet er aus und bringt ein unschuldiges Mädchen um, was geht in so einem Menschen vor? Ich frage mich manchmal, ob diese Art von Losern einfach nur einmal im Leben einen Kick haben wollen, weil sonst alles an ihrem Dasein so trostlos ist, sie nichts mit sich und der Welt anfangen können? Keine Ahnung.

God Bless Jamie's soul and fuck the damn yankees, Yours, Dr. J.

Psychedelic coffee break

April 13, 2006

Da Dr. Jekylls Boss seit heute im Urlaub ist, haben wir abteilungsweit das produktive Arbeiten auf ein Minimum reduziert. Der Sushikunde ist auch weitgehends befriedigt, so daß keiner wirklich nach mir schreit. Alle anderen halten auch die Füsse still, also angenehme Ruhe im Haus. Somit lehne ich mich zurück, nuckel an meinem Kaffee (2 Tage Tee reichen, Pestilenz hin oder her) und segel mal wieder im www.

Gerade habe ich eine Seite endeckt, die mich schon seit einer Stunde fesselt, ich glotze in die Kiste wie ein hypnotisierter Hamster….

Leonardo Solaas aus Buenos Aires hat Dreamlines erschaffen:

Dreamlines is a non-linear, interactive visual experience. The user enters one or more words that define the subject of a dream he would like to dream. The system looks in the Web for images related to those words, and takes them as input to generate an ambiguous painting, in perpetual change, where elements fuse into one another, in a process analogous to memory and free association.

Sehr faszinierend! Zum richtigen Kick fehlt noch Pink Floyd im Hintergrund und bewußtseinserweiterndes Getränkegut, aber auch so gut.

diary.jpg

Blog eines Wahnsinnigen

sick and tired…

April 12, 2006

… of being sick and tired.

Frustration macht sich breit im Gemüte von Dr. Jekyll.

Nicht nur, daß der heiss ersehnte Frühling offensichtlich nie kommen wird (draussen schneit es froh und munter, jede verdammte Flocke scheint mir den Mittelfinger entgegenzustrecken). Ich habe wiedermal Gelüste das Land zu verlassen, wärmere Gefilde aufzusuchen, und mich dort breit zu machen, hier wird man wettertechnisch einfach nur verarscht.

pest1.jpg

Zu diesem Elend gesellt sich jetzt noch die Rüsselpestilenz (offensichtlich bin ich dem zarten Näschen von Miss Mauve etwas zu nahe gekommen, welche die Pest ins Land geschleppt hat), und bellendes Husten aus den Untiefen der geplagten Bronchien. Ich laufe heute durch die Firma wie ein Zombie, die Leute gehen mir aus dem Weg (Angst vor der Vogelgrippe?), was ich allerdings ganz angenehm finde.

Aber was wirklich frustiert: Ostern steht an, soll ich jetzt vier Tage verrotzt daheim sitzen und das vermeintliche Schneegestöber betrachten?

Nein, nein, hiermit erkläre ich der Pest den Krieg, spätestens Samstag bin ich wieder beulenfrei.

news about the brew

April 7, 2006

Dear ugly readers,

spring has almost sprung, time to sit back, relax and have a beer. It´s not only good for you, there are more advantages than you think.

            Beer---Helping-Ugly-People--C10007026.jpg

Wish you all a great weekend, Cheers, your ugly Dr. Jekyll