Archive for June, 2006

Nachtschicht

June 29, 2006

Am gestrigen Abend bei Freund C seinen 36. Geburtstag begossen. In einem Anfall von Selbstlosigkeit hatte ich mich vorab als Sous Chef de BBQ zur Verfügung gestellt, stand also am Grill. Obwohl die Dame des Hauses der gehobenen Gastronomie entspringt, war das Angebot an fleischlichen Delikatessen etwas dürftig. Aber man will ja nicht meckern, so waren wenigstens die etwa dreissig Gäste nach einer Stunde bereits voller Billigschnitzel, satt und zufrieden, der Job getan. Dr. Jekyll konnte sich gemütlich der Konversation und dem Bierdegustieren widmen, war allerdings bestürzt, daß die meisten Ärmelschoner schon vor Mitternacht verschwanden. Kann man nicht mal einen Tag etwas abgeschlafft zur Arbeit gehen, ging doch früher auch? Werden die Leute schon alt oder ich einfach nicht erwachsen? Egal, ich hatte gottseidank Vollpension gebucht.

please brasil, fuck france

June 28, 2006

flagbrasil.gifEs ist ja nicht mehr auszuhalten. Gestern gemeinsam mit Freund D beim Spanier das traurige Spiel angetan. Beide keine Fußballfans, aber leidenschaftliche Franzosenhasser. Danach aus Frust bis Sendeschluß in der Ex-Ex-Stammkneipe verbracht, Uhrzeit unbekannt, es war spät.

Werde aus Protest nur noch Pumpernickel statt Baguette verspeisen, Milchkaffee ist gestrichen, Pariser werden (aufgrund Vertrauens zu Miss Mauve) auch nicht mehr benutzt.

Guidepost for our friends

June 27, 2006

holland.jpg

Sex with animals?

June 26, 2006

everything-all-characters-small.gifZwei Tage letzte Woche mit Mike aus Wisconsin an den heimischen Bars das Wiedersehen, die WM, deutsches Bier, und das Leben an sich gefeiert. Viel gelacht, gesoffen, erzählt. Zu später Stunde erzählte Dr. J. dann vom blog, yankees wissen ja wenigstens über dieses Thema Bescheid. Aufgrund der Frage, warum mein blog diesen Namen trägt, begründete ich die Wahl mit ein paar (der harmloseren) Anekdoten aus meinem Leben, und versicherte dem guten Mike, daß er bisher nur Dr. Jekyll kenne, es aber auch einen Mr. Hyde gebe.

Daraufhin wurde sein Gesicht (trotz dem ganzen Guinness) todernst, er schaut mich mit großen glasigen Augen an und frägt: "You don´t have sex with animals or something?"

No, Mike, I don´t! 

Virus warning

June 21, 2006

This virus is called Worm-Overload-Recreational-Killer (WORK).

If you receive WORK from any of your colleagues, your boss or anyone else by any means DO NOT TOUCH IT. This virus will wipe out your private life completely!

If you should come into contact with WORK, put on your jacket and take two good friends to the nearest bar.

Purchase the antidote known as Work-Isolator-Neutralizer-Extractor (WINE) or Bothersome-Employer-Eliminator-Rebooter (BEER).

Take the antidote repeatedly, until WORK has been completely eliminated from your system.

(K)ein (L)uggage (M)ehr?

June 21, 2006

klm.jpgHeute morgen schreitet ganz unverhofft unser Yankee-Kollege Mike H. ins Büro. Mike beackert im Amiland den Markt mit dem gleichen Schrott wie wir, und kommt jährlich für ein paar Tage vorbei, um zu diskutieren, vor allem aber, um deutsches Bier zu saufen. Freundliche Kollegen wir wir sind, lassen wir ihn natürlich nicht alleine losziehen. Mike schlägt inzwischen aber die Kneipen vor, er kennt sich ja bestens aus im Städtchen und ist immer ganz begeistert. Heute abend wird der Auftakt im Irish Pub stattfinden. Hier fällt es auch nicht auf, wenn man ein bischen müffelt, Mikes Koffer ist nämlich leider nicht mit ihm angekommen und bis auf weiteres verschollen.

Parking (a) lot

June 20, 2006

Sehr geehrter Herr Gemeindevollzugsbeamter Schroff,

soeben habe ich wieder mal, aufgrund Ihrer freundlichen schriftlichen Aufforderung, fünfzehn Euro an die Stadtkasse berappt. In diesem Falle werfen Sie mir "Parken auf Anwohnerparkplatz Z314" vor. Muß aber sagen: Echt günstig! Hätte ich das Mobil in einem Parkhaus deponiert, wäre mir das in den vier Tagen doch einiges teurer gekommen. Schnäppchenparken sozusagen.

Seit ich denken kann, strolchen Sie mit Ihrer schon immer zu groß ausgefallenen Bullenuniform (die ja nur so aussieht) durch diese Stadt. Jeder kennt Sie, keiner mag Sie. Ich habe ihren Namen schon so oft auf meinen Knöllchen gelesen, kommt mir vor, als wären wir Kumpels (für das ganze Geld könnten Sie mir schon mal ein Bierchen spendieren!).

Ich hoffe Sie schwitzen sich heute so richtig den Arsch ab,

Gruß, Ihr Dr. J.

Urs vs. Jean Paul 0:0

June 14, 2006

wm.jpgGestern wohnte Dr. J. seinem ersten WM-Spiel im lokalen Pub bei (Den ersten Kick unserer Wadenelf verbrachte ich im Zug). Eigentlich bin ich ja der Anti-Sportschau-Mensch. Vor der Glotze zu hocken und anderen beim Schwitzen zuzuschauen ist schon ein etwas seltsames Hobby, oder irre ich da? Aber wenn nun schon mal der globale Ballwahnsinn in diesem Land tobt, gibt man sich irgendwann geschlagen, es wird ja eh über nichts anderes mehr geredet (Wussten Sie schon, daß die Wade heute abend mitkickt? Garantiert!). Gestern nun rannten die Taschenmesser gegen die Froschschenkelfresser (my personal enemy) um die Wette. Kein wirklich prickelndes Spiel, aber dank der richtigen Lokalität, und begleitet von einigen pints, war es ganz gut zu ertragen.

Und ich habe mal wieder was gelernt: Fuckreich liegt ganz offensichtlich auf dem afrikanischen Kontinent. Ich bin erstaunt.

Pogo in Togo?

June 13, 2006

work.JPGDer Tag hat ja wirklich gut begonnen.

Dann nervt mich (schon vor neun Uhr!) der Herr Chef mit seiner Korinthenkackerei. Gefolgt von der unnötigsten Besprechung Deutschlands im wärmsten Zimmerchen dieser schönen Firma. Anschliessend wurde ich noch genötigt mit Geschäftspartnern zu Tische zu gehen, wo intensivst und ausschliesslich über (was sonst?) die WM geschwafelt wurde (Weiss jetzt selbst ich, daß heute zuerst Südkorea/Togo und dann die scheiss Franzosen gegen die Eidgenossen kicken).

Womit wieder mal bewiesen wäre: Arbeit versaut doch den Tag!

extremely keen

June 9, 2006

Mailt mir heute morgen Mr. Ghosh (aus Dist. Sundargarh, Orissa, India)

Dear Mr. Jekyll,

urgent.gifWe are extremely keen to manufacture the complete equipment including the Drive. Unfortunately, we have only Drawing ….. Will you kindly send manufacturing details / drawings for at least the major items, … for us to refine our cost estimate for the equipment ? Since XXX expects an early response from us on price of the complete equipment, shall be grateful to receive the above details immediately.

Lieber Herr Gosch,

es ist Freitag, heut abend spielt Deutschland, und ich bin schlecht gelaunt. Da geht mal gar nix immediately. Also immer schön Gosch halten.

Extremely Yours,

Dr. Jekyll