Treppenhaus des Grauens

November 16, 2006

1cam_5115.JPGHeute morgen nichtsahnend die Wohnung gen Arbeitgeber verlassen. Leicht aufgekratzt, da Dr. Jekyll heute mittag vor 120 Mann die neuesten Forschungsergebnisse vortragen soll (Ohnmachtsanfalloption gibt es noch).
Als ich jedenfalls die Treppe runtertrotte, lacht mich plötzlich ein Blutbad an. Noch nicht ganz angetrocknet, keine Personen in Sicht.

Was einem da durch den Kopf geht? “Oh mein Gott, das muß gebloggt werden!” Also die Kamera gezückt um das Massaker festzuhalten.

Frag mich jetzt, wessen Blut heute Nacht vergossen wurde. Ich tippe mal auf den stinkenden Hardcorekiffer aus dem 1.OG oder den netten Alkoholiker aus dem 2.OG. Um den letzteren wäre es allerdings schade, der schafft es nämlich permanent, mir in 14 Sekunden Fahrstuhlfahrt heitere Episoden aus seinem Leben zu berichten.

Advertisements

2 Responses to “Treppenhaus des Grauens”

  1. frau von k. Says:

    oh gott, ich sage jegliche zukünftige besuche bei ihnen ab. da lob ich mir doch mein ghetto, da wird nur gekotzt, nicht geblutet.

  2. Dr. Jekyll Says:

    Nun mal nichts überstürzen. Vermutlich hat der Betroffene nur die Kehrwoche nicht ordungsgemäß erledigt. Solche Vergehen werden halt im Schwäbischen hart geahndet.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: