one too much

July 27, 2006

cartoon-10-04.jpegIch werde wohl nie erwachsen. Gestern morgen noch mit undefinierbarem Schädelsummen auf die Bibel geschworen, den Rest des Jahrhundertsommers ausschliesslich Buttermilch zu verkosten, hockte ich doch abends wieder mit Frau M lachend im Stammbiergarten beim Weizenbiersaugen, bis die höfliche Bedienung uns freundlich auf die Uhrzeit hinwies, da sie ja auch mal Feierabend feiern wollte. Mit am Tresen waren noch der wortgewandte Südschwede (“Wie kann ein Mensch so blöd sein und heiraten”), der brasilianische Herr M (betitelte mich heute morgen schon als Weichei, weil ich erst zwei Stunden später zur Arbeit erschien als er, unglaubliche Frechheit) und Herr G, der heute morgen erstmal an der Kneipe anklopfen mußte, weil er sein Geldsäckel vergass.

Jetzt wird gegenseitig per mail beteuert, nie wieder zu trinken. Wir werden sehen.

Advertisements

8 Responses to “one too much”

  1. Frau M. Says:

    Hey! Lust auf’n Bier?

  2. Dr. Jekyll Says:

    Go away! Du bist ja wohl not normal!

  3. Frau M. Says:

    Tja, Kollege! Wenn man sich mit einer Frau anlegt, die eine künstliche Leber hat, sind DAS die Folgen!
    Nächstes Mal: früher denken und Finger weg vom Schnaps!!!

  4. Dr. Jekyll Says:

    Verehrte Frau M,

    mich erst mit Joggen und Schwimmen anlocken dann aber heftigst im Biergarten versumpfen…. und mit dem Schnapssüdschweden steckst Du bestimmt unter einer Decke!

    Dr. Kater

  5. Frau M. Says:

    Liebster Doktor!
    Es war nicht so wirklich schwer, Dich zu überreden.
    Das ging ungefähr so:”Was hälst Du von Biergarten statt Schwim…?” “Juhu! Ich bring schnell meine Badhose in die Wohnung!” Zisch———–
    Oder irre ich?

  6. Dr. Jekyll Says:

    Teure Frau M!

    Ich hatte halt eine Vorahnung bezüglich der Öffungszeiten! Und joggen wurde ja nicht von mir geknickt, gelle….

    Dr. nomorebeer

  7. Frau M. Says:

    Herr!
    Is ja gut!
    Mea culpa!
    Kann ich das wieder gut machen?
    Mit ‘nem Kristall und dazu ein Holunderschnäpschen?

    Hochachtungsvoll,
    Liver-Diva

  8. Dr. Jekyll Says:

    Dear Diva,

    Mit deiner italian-stallion-leber kann ich tatsächlich kaum mithalten. Heute abend Schonprogramm, morgen treff ich mich doch mit Manne M!

    Dr. Rotauge


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: